Biographie

Mathilde Gomas wurde 1992 in Paris in eine Familie von Musikliebhabern geboren. Als Kind lernte sie Gitarre bei Gérard Verba bis zu Ihrem Abschluss am Conservatoire Régional de Paris 2010. Mit bereits 17Jahren fand sie den Weg zur Alten Musik, über die Laute und andere Zupfinstrumente. Sie begann Gambe bei Jean-Louis Charbonnier in Paris zu lernen und anschließend bei Emmanuelle Guigues in Versailles. Zeitgleich absolvierte sie ein Studium in Musik und Musikologie an der Université de la Sorbonne. Von 2010-2013 sang sie als Sopran im Petit Choeur de la Sorbonne und trat in vielen Chorkonzerten und Festivals auf (Leitung : Denis Rouger, Ariel Alonso, Vincent Barthe).

In Paris spielte sie häufig mit Les Pages et Chantres du Centre de Musique Baroque de Versailles (Leitung: Olivier Schneebeli). Sie besuchte viele Meisterkurse, Workshops und Kurse über das frühe Repertoire und arbeitete unter anderem mit Marianne Müller, Rainer Zipperling, Sylvia Abramowicz, Blandine Rannou, Antoine Torunczyk, C.-E. Fantin, Benjamin Perrot und Patrick Bismuth.

2014-2019 studiert sie bei Paolo Pandolfo an der renommierten Schola Cantorum Basiliensis, wo sie eine umfassende Ausbildung in der Alten Musik erhält, bei vielen bedeutenden Musikern wie Hopkinson Smith, Leonardo Garcia Alarcon, Pedro Memelsdorff, Rebeka Ruso, Andrea Marcon, Evelyn Tubb und Randall Cook.

Seit 2015, tritt sie in der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Rumänien, Griechenland und den Niederlanden sowohl als Solistin und als Mitglied verschiedener neuer und aufstrebender Ensembles auf, darunter The Little Light Consort, Primary Colours und Accademia Barocca Lucernensis. Seit 2018 tritt sie regelmäßig mit dem griechischen Traditionsensemble En Chordais (Kyriakos Kalaitzides) sowie neben der renommierten Gambistin Friederike Heumann auf. Sie hat an weltberühmten Festivals für Alte Musik in Bukarest, Klagenfurt (Trigonale) & Utrecht teilgenommen.

Seit ihrem Abschluss als Specialized Master of Performance mit Auszeichnung im Juni 2019 lebt und arbeitet Mathilde Gomas in Basel (CH), wo sie ihre eigenen Projekte entwickelt.